Unsere Produzenten

Der Apfel – vom Baum bis in deine ICH+ Frischebox

Wir arbeiten innig und leidenschaftlich mit unseren befreundeten Apfelbauern aus der ICH+ Community zusammen – für schmackhafte steirische Äpfel, frisch wie nie.
Unser Apfelfreund Helmut Erlacher (Apfelbauer aus der Steiermark) hat uns von seiner Apfelplantage erzählt. Helmut ist das älteste von fünf Kindern und hat den Hof der Eltern übernommen. Nach dem Besuch der Landwirtschaftsschule und nach Absolvierung der Meisterprüfung hat er seine Frau kennengelernt, die mit ihm den 14 Hektar großen Betrieb führt: „Die Arbeit beginnt schon beim Winterschnitt, der die Krone so gestaltet, dass jede Stelle des Baumes von der Sonne erreicht wird. Auch die Fruchtanzahl muss rechtzeitig reduziert werden, sodass die Früchte, die bleiben, genügend Kräfte sammeln können. Damit erhält man den Steiermark Genuss Apfel, der sonnengereift ist und der durch Handarbeit seine Perfektion erhält. Auch die Erntezeit ist äußerst entscheidend. Die gespeicherte Stärke muss bereits in Fruchtzucker umgewandelt worden sein. Nur dann schmeckt der Apfel gut und nur dann ist er auch lagerfähig. Um den optimalen Reifegrad zu bestimmen, müssen der Zuckergehalt und die Festigkeit gemessen werden.“ Auch die vier Kinder der Familie Erlacher helfen zu Erntezeiten mit.

In den kleinen, überschaubaren steirischen Apfelbetrieben kommen sehr viele natürliche Methoden wie ein gezielter Nützlingseinsatz, natürliche Bestäubung durch Bienenvölker, eine ständige Beobachtung oder die händische Pflege der Obstkulturen zum Einsatz. Es ist überraschend, dass die Apfelbauern praktisch das ganze Jahr – auch im Winter – in ihren Apfelanlagen tätig sind und ihre Apfelbäume betreuen.

Die Äpfel kommen dann in die Packstation der ICH+ Frischeboxen und von dort per Post bis zu dir an die Haustür oder ins Büro – frisch wie nie geliefert, plastikfrei verpackt und CO2-neutral zugestellt.

Danke an unsere Apfelfreunde - denn jedes Plus zählt.

Image
Die Banane - vom Ursprung in deine ICH+ Frischebox

Bananen zählen mittlerweile zu den beliebtesten Früchten in Europa. Die Hauptanbaugebiete unserer Bananen befinden sich in Südamerika – aus qualitativen Gründen setzen wir und die Bauern aus unserer ICH+ Community hauptsächlich auf Bananen aus Kolumbien.

Deine Banane wird „grün“ von den Stauden geschnitten, kontrolliert und sorgfältig in die typischen Bananenkartons verpackt. Eine luftdichte Verpackung und die passende Temperatur (zwischen 13,5 °C und 14,5 °C) sorgen dafür, dass die Früchte nicht vorzeitig zu reifen beginnen.

In diesen speziellen Verpackungen werden die Bananen per Lkw vom Anbaugebiet abtransportiert und per Schiff nach Europa gebracht. Vom Hafen kommen die Bananen dann per Llk in die Reifeanlage von Frutura in Hartl bei Kaindorf (Oststeiermark), unserem exklusiven Frischepartner. Wenn deine Banane in Österreich ankommt, ist sie noch grasgrün und wegen des hohen Stärkegehalts ungenießbar.

Unsere Kollegen in Hartl reifen dann die Bananen mit großer Sorgfalt. Hier sind Know-how, Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl gefragt – denn ist die Reifung einmal im Gange, kann sie nicht mehr gestoppt werden. Unsere Freunde, die Reifemeister, kümmern sich um eine gleichmäßige Reifung deiner Bananen. Am besten ist es, man stört sie dabei nicht. Im Idealfall sind deine Bananen in fünf bis sechs Tagen reif.

Frisch von der Reifeanlage kommen die Bananen dann in die Packstation der ICH+ Frischeboxen und von dort per Post bis zu dir an die Haustür oder ins Büro – frisch wie nie geliefert, plastikfrei verpackt und CO2-neutral zugestellt.

Danke an unsere Bananenfreunde – denn jedes Plus zählt.

Image