HEIMAT BIST DU GUTER ÄPFEL

Der „Malus“ als Bonus: 70 % Vitamine in feiner Schale

Manche Dinge versteht man nicht. Warum zum Beispiel ausgerechnet der Apfel, das Symbol des Lebens schlechthin, im Lateinischen den Gattungsnamen „Malus“ (übersetzt: Übel) trägt, wo er doch wirklich das genaue Gegenteil davon ist: nämlich ein Bonus für unsere Gesundheit. Was heißt ein Bonus – der Apfel ist ein Jackpot. 150.078 Tonnen Äpfel wurden im Vorjahr in Österreich gegessen.

SCHÖNE SCHALE, KNACKIGER KERN
Mehr als 30 Vitamine und Spurenelemente sind in einem Apfel konzentriert: Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6, C, E, Niacin und Folsäure sowie wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen – plus 100 bis 180 Milligramm Kalium. Das gesunde Wunder der Natur besteht zu 85 Prozent aus Wasser und hat nur etwa 60 Kilokalorien. Wichtig: Waschen statt schälen! Denn 70 Prozent der Vitamine befinden sich direkt in sowie unmittelbar unterhalb der Apfelschale. Dort sind auch Eisen, Magnesium und ungesättigten Fette sowie bioaktiven Substanzen gespeichert.

Im knackigen Kern kommt das Reinigungsmittel Pektin vor, das den Cholesterinspiegel senkt, Schadstoffe bindet und wieder ausschwemmt. Wie Äpfel der Darmregulierung überhaupt äußerst zuträglich sind, auch gegen Durchfall helfen sie. Nur ein positiver Effekt von vielen, den sekundäre Pflanzenstoffe (Katechine) in Äpfeln laut Medizinforschung auslösen: Studien zufolge mindern sie das Risiko von Bronchialinfekten – die Flavonoide und Carotinoide das Krebsrisiko. Über die antioxidative Wirkung im Organismus wird klar, was mit dem berühmtesten Apfelsatz der Welt gemeint ist: „One apple a day keeps the doctor away.“ Wobei hier mehr eindeutig besser ist, als weniger.

20.000 Apfelsorten sind weltweit bekannt. Wir beim Frische-Startup ICH+ setzen natürlich – regional und saisonal hat bei uns Priorität – auf unseren Local Hero, den Steiermark Genussapfel. 100 Millionen Stück sind geerntet und bereit, auch deiner Gesundheit auf ganz natürliche Weise wirklich Gutes zu tun.